Jira Alternative Allegra | Allegra

Jira Alternative Allegra

Jira Alternative

Allegra vs. Jira – der Vergleich


Sie kennen Jira und suchen eine leistungsfähige Software zur Vorgangs- und Projektverfolgung als Alternative? Oder möchten Sie eine neue Lösung zur erfolgreichen Projektsteuerung einführen, sind auf Jira gestoßen und suchen nach einer Jira-Alternative, die Sie auch auf eigenen Servern (On premises) betreiben können?

Wir haben uns beide Team Collaboration Tools genau angeschaut und miteinander verglichen. Das Ergebnis finden Sie übersichtlich kategorisiert im folgenden Beitrag.

Für Eilige: Die wichtigsten Unterschiede

Aus der Vogelperspektive gibt es drei wesentliche Unterschiede zwischen der Jira-Alternative Allegra und Jira bei ansonsten vielen Gemeinsamkeiten:

  • Allegra und Jira sind beide als Software as a Service in der Cloud verfügbar. Allegra kann jedoch auch gekauft und firmenintern installiert und betrieben werden (Self Hosting/On Premises).
  • Jira ist ein Werkzeug für die Arbeitsverwaltung in Teams. Allegra bietet die gleiche Funktionalität, ist darüber hinaus aber auch ein ziemlich komplettes Projektmanagement-Werkzeug mit Gantt Charts, Kanban- und Scrum-Unterstützung und der Möglichkeit der Ressourcenplanung.
  • Allegra ist weniger verbreitet und bietet weniger Plug-Ins und Integrationen an.

Allegra ist im Bereich Aufgabenmanagement, bei der Arbeitsverwaltung, als Servicedesk und Ticketsystem mindestens genau so leistungsfähig und einfach zu bedienen wie Jira, kann bei Bedarf aber noch deutlich mehr. Es hat ein versionsfähiges eingebautes Wiki (ähnlich Confluence) und unterstützt agile Methoden wie auch klassisches Projektmanagement. Im folgenden betrachten wir die beiden Projektmanagement-Tools etwas detaillierter.

1. Cloud und Self Hosting

Jira hält seine Daten auf Servern in den USA und garantiert die Einhaltung deutscher Datenschutzstandards. Die Cloud-Server für Allegra stehen für europäische Kunden in Frankfurt und Paris und unterliegen damit den strengen europäischen Datenschutzrichtlinien.

Das deutsche Rechenzentrum, in dem die Daten in Allegra gespeichert werden, ist nach den Normen ISO / IEC 27001 und DIN EN ISO 9001 zertifiziert und für die auftragsbezogene Datenverarbeitung zugelassen. Dies garantiert Allegra-Benutzern höchste Sicherheitsstandards. Die Datenübertragung zwischen dem Rechenzentrum und dem Endgerät wird mit der sicheren SSL-Methode verschlüsselt.

Allegra-Benutzer werden immer darüber informiert, wo Ihre Daten gespeichert sind, wie sie gespeichert werden und wofür sie verwendet werden. Dies garantiert Datensicherheit und legt größten Wert auf den Schutz des Unternehmenswissens.

2. Einführung, Betreuung und Integration

Jeder kann sich Allegra herunterladen und kostenlos ausprobieren. Alternativ kann man beim Anbieter eine eigene Testinstanz in der Cloud beantragen. Der Anbieter hilft ab einem bestimmten Lizenzvolumen auch mit der Anpassung und Erstkonfiguration des Werkzeugs noch in der Testphase.

Auch bei Jira kann man sich ohne Verpflichtung und Kosten einen Eindruck von der Software machen.

Der deutschsprachige Kundensupport von Allegra berät Sie per Telefon, E-Mai, Kontaktformular und mit Hilfe von Webkonferenzen zu Konfigurations- und Anwendungsfragen. Die Einführung der Software wird durch ein in den Lizenzkosten enthaltenes Onboarding-Paket im Umfang von mehreren Stunden deutlich erleichtert und beschleunigt.

Dadurch, dass jeder Allegra-Kunde in dereinen eigenen dedizierten virtuellen Server erhält, lässt sich die Lösung gut in bestehende IT-Infrastruktur einbinden. Über die vielfältigen APIs können kundenspezifische Erweiterungen angebaut werden, z.B. für die Integration mit ERP-, CRM und CI/CD-Systemen. Es gibt eine Reihe sofort benutzbarer Integrationen für Single Sign On sowie CI/CD-Systemen wie Gitlab und Jenkins.

3. Perspektiven und Ansichten

Jira und Allegra bieten unterschiedliche Ansichten von Projekten und Aufgaben. Beide Team Collaboration Tools haben eine Board-Ansicht. Jira bildet damit einen Workflow ab, der in Form von Karten erstellt wird.

Die Allegra (Kanban) Board-Ansicht enthält auch den Aufgabenstatus, der dem Benutzer auf einen Blick zeigt, welche Aufgaben geplant, aktiv, abgeschlossen oder überprüft werden. Dies ermöglicht eine klare und kooperative Projektarbeit.

4. Aufgabenmanagement

Sowohl Allegra als auch Jira bieten Aufgabenlisten an, die sich in ihrem Funktionsumfang voneinander unterscheiden. Im Gegensatz zu Jira verfügt die Aufgabenliste von Allegra über die Möglichkeit, hierarchisch beliebig tief Teilaufgaben anzulegen; bei Jira gibt es nur eine Ebene mit Unteraufgaben. Ansonsten sind die Konfigurationsmöglichkeiten der beiden Werkzeuge vergleichbar. Auch die Möglichkeiten Vorgänge zu suchen und zu filtern sind ähnlich umfangreich.

Beide Werkzeuge sind damit, was Aufgabenmanagement für Teams angeht, oberste Klasse. Allegra bietet noch den Vorteil, dass an vielen Stellen in der Bedienoberfläche Kontextmenüs zur Verfügung stehen und per Drag & Drop gearbeitet werden kann.

5. Projektmanagement

Mit Jira können Aufgabenabhängigkeiten definiert werden, die in Form von Pfeilen in der Zeitleiste angezeigt werden. Der Unterschied zur Vorgänger- / Nachfolgerfunktion von Allegra im Gantt-Diagramm besteht aus den folgenden Merkmalen:

Das Verschieben einer Aufgabe innerhalb des Gantt-Diagramms hat direkte und unmittelbare zeitliche Auswirkungen auf die nachfolgenden Aufgaben, die miteinander in Beziehung stehen.

Mit Allegra können Aufgaben automatisch angepasst und die kritischen Abläufe innerhalb des Projekts einfach gesteuert werden. Mit dieser Funktion sparen Projektmanager wertvolle Planungszeit bei der Organisation der gesamten Prozessstruktur.

Allegra als Jira-Alternative bietet auch visuelle Vorschläge innerhalb des Gantt-Diagramms zum Festlegen einer Abfolge von Aufgaben, sobald ein Vorgänger definiert wurde. So planen Sie Ihre Projekte intuitiv im Gantt-Diagramm.
Die benutzerfreundlichen Drag & Drop-Funktionen, die in Allegra verwendet werden, machen Allegra außerdem äußerst benutzerfreundlich. Eine detaillierte Beschreibung über den Nutzen von Gantt-Diagrammen finden Sie hier.

Die intuitive und leicht verständliche Benutzerfreundlichkeit von Allegra unterstreicht auch Netzsieger – ein bedeutendes Vergleichsportal:

Die optisch ansprechende Allegra-Web-App bietet alle Funktionen für professionelles Aufgaben- und Projektmanagement und ist intuitiv, selbsterklärend und einfach zu bedienen.

Bestimmen Sie Meilensteine und sichern Sie so den Projektfortschritt.
Die Meilensteinfunktion steht Allegra-Benutzern zur Verfügung. Dies gibt dem Benutzer einen Überblick über wichtige Ankerpunkte innerhalb seiner Projekte und bietet nicht nur die Möglichkeit, wichtige Projektereignisse zu überprüfen, sondern stellt ihm auch ein Kontrollinstrument zur Verfügung. Das Setzen von Meilensteinen im Gantt-Diagramm oder innerhalb der jeweiligen Aufgabe erlaubt eine genaue Kontrolle des Projektfortschritts.

Behalten Sie einen klaren Überblick mit dem Cockpit.
Neben der Berichterstellung enthält das Cockpit von Jira eine Übersicht aller Projekte. Das Allegra-Cockpit ist voll konfigurierbar und bietet viele Möglichkeiten, Projekte, Aufgaben und Key Process Indikators (KPIs) zu visualisieren. Ampeldiagramme, Meilenstein-Trend-Diagramme, Leistungswert- und Projektfortschrittsdiagramme erlauben eine schnelle Analyse mit einem kurzen Blick. In dieser Hinsicht sind die beiden Werkzeuge vergleichbar.

In Allegra sieht der Benutzer nicht nur den Fortschritt des Projekts, sondern verfolgt auch:

  • seine Aufgaben als Manager – Aufgaben, für die er als Führungskraft registriert ist.
  • seine Aufgaben als Bearbeiter – Aufgaben, für die er als verantwortlich registriert ist.
  • das Team – Aufgaben, die das gesamte Team zu erledigen hat.
  • alle Projekte, für die er mindestens Leserechte hat.

Das Cockpit ist der persönliche Schreibtisch, der nicht nur die vom Benutzer auszuführenden Aufgaben, sondern die des gesamten Teams darstellt. Es vereinfacht die Selbstorganisation und Teamarbeit für den Benutzer. Verantwortliche Personen erhalten außerdem einen Überblick über zeitkritische Aufgaben, was das Projektmanagement erleichtert.

6. Agile Methoden

Um agile Projektmanagement-Methoden wie Scrum und Kanban wirklich zu unterstützen, genügt es nicht, eine Board-Darstellung zu bieten. Hier bieten sowohl Allegra als Jira-Alternative wie auch Jira alles Wünschenswerte an. So sind in der Anwendungslogik Konzepte wie Epics, User Stories, Releases, Backlogs, Sprints, Team Velocity und Burn Charts unterstützt. Insgesamt ist die Unterstützung agiler Methoden insbesondere für Softwareentwickler eine der Stärken von Jira, bei denen Allegra sich noch nicht ganz so perfekt darstellt wie die große Konkurrenz.

7. Zeit- und Kostenmanagement

Professionelles Controlling ist nur in Allegra verfügbar. Mit Hilfe des Controllings können Ausgaben – einschließlich projekt-, personen- oder aufgabenbezogener – erfasst und als Excel-Datei exportiert werden.

Im Gegensatz zu Allegra bietet Jira keine Möglichkeit, den geschätzten verbleibenden Restaufwand nachzuhalten. Jira verfügt zwar über eine Zeiterfassung, es ist jedoch Sache des Benutzers, die verbleibende Zeit aus der Differenz zwischen der geplanten und der tatsächlichen Zeit im Auge zu behalten.

Allegra als Jira-Alternative bietet eine benutzerfreundliche Lösung, um die verbleibende Zeit im Fokus zu halten. Schließlich wirken sich die Bemühungen auf die Gesamtdauer und damit auf die Kosten eines Projekts aus. Mit Hilfe des geschätzten Restaufwands behält der Allegra-Benutzer den Erfolgsfaktor Zeit besser im Auge. und verhindert so, dass sein Projekt scheitert.

8. Servicedesk und Gastbenutzer

Jira bietet die Benutzer-Autorisierungseinstellungen für Projekte, Aufgaben und Teams. Es gibt eine Jira-Variante speziell für Helpdesk-Anwendungen.

Allegras Autorisierungsgruppen und Rechte-Systeme bieten dem Benutzer eine eindeutige kostenlose Autorisierungsgruppe – den Gastbenutzer. Eine unbegrenzte Anzahl von Gastbenutzern kann kostenlos in ein Projekt oder einzelne Aufgaben integriert werden. Dies können externe Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten oder Partner sein, die Leserechte für ein Projekt und Bearbeitungsrechte für einzelne Aufgaben erhalten. Sie haben ein eigenes Cockpit und können einzelne Aufgaben bearbeiten.

Dies bedeutet, dass ein Projektmanager einen Kunden als Gastbenutzer einladen und ihm einzelne oder mehrere Aufgaben zuweisen kann, indem er ihm Bearbeitungsrechte gewährt. Der Gast nimmt daran teil, indem er Kommentare und Anhänge hinzufügt oder Checklisten überprüft und den Aufgabenstatus ändert.

Allegras Gastnutzer ermöglichen die freie Einbeziehung wichtiger Projektbeteiligter. Dies macht die Zusammenarbeit in einer Interaktion zwischen allen relevanten Projektteilnehmern einfach und transparent.

Fazit: Allegra ist mehr als eine Jira-Alternative

Jira ist eines der umfangreichsten und am weitesten verbreiteten Projekt- und Aufgabenmanagement-Tools am Markt. Für Allegra als Jira-Alternative spricht:

  • Deutscher Serverstandort und damit höchste Datensicherheit
  • Möglichkeit zum Self Hosting
  • Deutschsprachiger Kundenservice
  • Vollständige Projektmanagement-Funktionalität mit Gantt-Diagrammen und Ressourcen-Planung
  • Vollständige Unterstützung von Scrum und SAFe
  • Leistungsfähige Workflow-Engine und sehr umfangreiche Aufgabenmanagement-Funktion
  • Klares Cockpit für perfektes Projektmanagement
AllegraJira
DSGVO-konformjanein
Self-Hosting möglichjanein
Aufgabenmanagementjaja
Projektmanagement einfachjaja
Projektmanagement vollständigjanein
Agile Methodenjaja
Workflow-Enginejaja

Wenn Sie nachmehr über Projektmanagement-Software lernen wollen, schauen Sie sich auch diesen Artikel an.

Machen Sie sich Ihre eigenes Bild von der umfänglichen Projektmanagement Software Allegra und buchen Sie eine kostenlose Live Demo.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Live Demo anfragen um mehr über Allegra Projektmanagement Software zu erfahren