Login
Hotline: +49 7151 994 89 60 sales@trackplus.com
Agiles Projektmanagement

Agil ist in!

Agiles Projektmanagement, agiles Personal: Welcher Chef kann sich diesem – was ist es, Trend? Zeitgeist? Hype? – noch entziehen? Wenn man nicht agil unterwegs ist, wie dann? Arbeiten Sie schon agil und selbstbestimmt? Track+ bietet Ihnen dazu alles: Task Board, Sprints, Backlogs, Epics und User Stories, Burn Down Charts und Teamgeschwindigkeit.

 

Nur agil reicht nicht!

Agiles Projekt­manage­ment hat sich vor allem dort bewährt, wo Produkte mit kleinen Teams entwickelt oder bestehende Produkte um neue Leistungsmerkmale ergänzt werden müssen. Bei größeren Vorhaben müssen Elemente des klassischen Projekt­manage­ments dazu genommen werden. Track+ bietet Ihnen das Beste aus beiden Welten.

Agiles und Bewährtes

Track+ unterstützt sowohl bewährtes, klassisches Projekt­manage­ment wie auch agiles Projekt­manage­ment in seinen verschiedenen Ausprägungen wie Scrum und Kanban. Nutzen Sie das Wiki, die ALM-Integration, Projekt-Port­folio­manage­ment-Funktionalität und vieles mehr, um Ihre Team-Produktivität zu steigern.

 
Scrum Software Team zusammenstellen

Teams zusammenstellen

Die agile Projektmanagement-Software Scrum kennt nur drei Rollen: Product Owner, Scrum Master und Teammitglied. Genji unterstützt Sie bei der Zusammenstellung Ihres Teams durch vordefinierte Rollen mit zugeordneten Berechtigungen. Legen Sie Gruppen für Ihre Teams an oder erweitern Sie die Scrum-Rollen um das RACI-Prinzip. Benutzer anlegen und einer Gruppe zuweisen, der Gruppe eine Rolle im Projekt geben, und schon können alle loslegen...

 
Agiles Projekt in Scrum Tool

Agiles Projekt aufsetzen

Ein agiles Scrum-Projekt ist schnell aufgesetzt: Mit wenigen Klicks legen Sie alle Strukturen an, einschließlich der Backlogs und ein paar Sprint-Vorlagen. Dann weisen Sie dem Projekt ein oder mehrere Teams zu und schon können Sie loslegen. Anpassungen an der Konfiguration nehmen Sie am zugeordneten Projekttyp vor: Das vereinfacht die Konfiguration erheblich und sorgt für konsistentes Verhalten in allen Projekten dieses Typs.

 
Epics und User Stories

Epics und User Stories erstellen

Epics und User Stories sind in Scrum die Anforderungen, die die Wünsche der Kunden beschreiben. Diese zu erstellen und zu verwalten geht ohne großen Aufwand mit wenigen Klicks. Sie können auch gleichzeitig ganze Epics einer Gruppe oder einzelnen Personen zuweisen: Scrum Requirements Management erfolgt mit Track+ Genji Scrum-Tool intuitiv und aufwandsoptimiert.

 
Backlogs, Releases und Sprints verwalten

Backlogs, Releases und Sprints verwalten

Ihre User Stories verwalten Sie in Product Backlogs und optional in Release Backlogs. Die Einträge dort können Sie nach dem geschätzten Business Value und Implementierungsaufwand, gemessen in Story Points, gewichten und so entscheiden, was zuerst umgesetzt wird. Die Pflege und Sortierung der Backlogs liegt in der Verantwortung des Product Owners. Er darf letztendlich bestimmen, welche Elemente im Backlog ganz oben liegen und als nächstes zu implementieren sind.

 
Scrum Software Sprint Management

User Stories Sprints zuteilen

Wenn ein neues Produktinkrement ansteht, weisen die Teammitglieder die wichtigsten User Stories Sprints zu. Die User Stories können dabei in Tasks unterteilt werden, die innerhalb eines Sprints abzuarbeiten sind. In Genji geht das kinderleicht: In der linken Hälfte haben Sie die Liste der User Stories aus dem Backlog, rechts haben Sie die Liste der dem jeweiligen Sprint zugeteilten User Stories. Sie ziehen die Elemente aus dem linken Bereich in den rechten Bereich, erstellen die Tasks als Untervorgänge, und sind schon fertig! 

 
Scrum Software Task Board

Task Board

Im Rahmen des agilen Projektmanagements ist das Task Board ein Kernelement in Scrum und Kanban. Hier finden sich für jeden Sprint die abzuarbeitenden Aufgaben zusammen mit ihren übergeordneten User Stories. Swim Lanes und Spalten können Sie beliebig organisieren, nach Bearbeiter, Zustand, Priorität und eigenen Kriterien. Farbige Markierungen zeigen Ihnen auf den ersten Blick, wer der zugeordnete Bearbeiter ist, von welcher Art der Task ist, oder wie kritisch er eingeschätzt wird. Durch Ziehen  an einen anderen Platz im Task Board wechseln Sie einfach den Zustand, Bearbeiter oder anderes.

 
Scrum Software Burn Down Chart

Burn Down Charts

Im agilen Projektmanagement mit Scrum helfen Burn Down Charts, den Projektfortschritt darzustellen. Angezeigt werden dabei die Anzahl der zu implementierenden Story Points oder User Stories und die tatsächlich implementierten über den Zeitraum eines Sprints, Releases odder eines kompletten Produkts.

 
Agiles Projektmanagement

Was bedeutet agiles Projektmanagement?

"Agiles Projektmanagement" ist der Oberbegriff für verschiedene agile Projektmanagement-Methoden, welche ihre Wurzeln in der Softwareentwicklung haben. Zu diesen agilen Methoden gehören zum Beispiel Scrum und Kanban. Der Begriff findet weiterhin Verwendung für eine neue Sichtweise im Projektmanagement als Kontrast zum klassischen, planungsorientierten Projektmanagement. Mit dem Ausdruck "agil" wollen die Vertreter der agilen Methodik sagen, dass ihre Projekt- und Prozessgestaltung sehr dynamisch und flexibel gestaltet wird. Agile Methoden basieren alle auf agilen Werten und Prinzipien. Bei der Produktentwicklung geht es darum, Produkte schneller und kundenorientierter zu entwickeln. Statt Bürokratie und Planung steht die enge Teamzusammenarbeit und häufige Meetings im Vordergrund.

 
Agiles Projektmanagement Werte

Wie funktioniert agiles Projektmanagement?

Typisch für agiles Projektmanagement ist das iterative und inkrementelle Vorgehen. Die Projektmannschaft wird in kleine, selbst-organisierende und funktionsübergreifende Teams aufgeteilt. Das Projekt wird auf einer Zeitachse in kurze Phasen oder Iterationen eingeteilt. Eine solche Iteration wird auch "Sprint" genannt. Ein Sprint ist ein Zeitfenster von einem Monat oder kürzer, in dem ein Produktinkrement erzeugt wird. Ein Produktinkrement zeichnet sich dadurch aus, dass es getestet, ausreichend dokumentiert und einsatzfähig ist. Nach jeder Etappe ist somit ein voll funktionsfähiges Zwischenprodukt entstanden, welches dem Auftraggeber zur Kontrolle vorgelegt wird. Ein neuer Sprint beginnt direkt, nachdem der vorherige abgeschlossen ist.

 
Agiles Projektmanagement Werte

Was sind agile Werte und Prinzipien?

Die Werte agiler Softwareentwicklung wurden im Jahr 2001 im sogenannten Agilen Manifest fixiert. Dieses nennt folgende Werte:

"Wir erschließen bessere Wege, Software zu entwickeln, indem wir es selbst tun und anderen dabei helfen. Durch diese Tätigkeit haben wir diese Werte zu schätzen gelernt:

  • Menschen und Interaktionen stehen über Prozessen und Werkzeugen
  • Funktionierende Software steht über einer umfassenden Dokumentation
  • Zusammenarbeit mit dem Kunden steht über der Vertragsverhandlung
  • Reagieren auf Veränderung steht über dem Befolgen eines Plans

Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein."

Im Agilen Manifest sind zwölf Prinzipien aufgeführt, welche hier nur kurz mit Schlagworten wiedergegeben werden:

  • Kundenzufriedenheit
  • Flexibilität
  • Schnelligkeit
  • Tägliche Zusammenarbeit
  • Motivation
  • Persönlichkeit
  • Funktionsfähigkeit
  • Nachhaltigkeit und Zeitunabhängigkeit
  • Best Practice
  • Einfachheit
  • Selbstorganisation
  • Selbstreflexion
 
Agiles Projektmanagement Werte

Welche Vorteile bietet agiles Projektmanagement?

Eine Studie der Hochschule Koblenz "Status Quo Agile" zeigt, dass agile Methoden folgende Vorteile versprechen:

  • Schnellere Realisierung von Veränderungen
  • Höhere Kundenorientierung - deutliche Beschleunigung bei erkennbarem Nutzen
  • Reduktion unnötigen Dokumentationsaufwandes - Vermeidung eines unnötigen Ressourcen Einsatzes in Projekten
  • Höhere Rate von Ergebnissen, in Bezug auf Zeit, Budget und Qualität
  • Höhere Effizienz und Effektivität
  • Verbesserte Motivation und Einbindung der Mitarbeiter
© 2016 Steinbeis GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten